Sie sind hier: DRK in Schlich / Gemeinschaften / Technik und Sicherheit

Kontakt

DRK-Bereitschaft Schlich
Schmiedestraße 20
52379 Langerwehe
Tel. 02423/4063638
Fax. 02423/4063639

info[at]drk-schlich[dot]de

Technik und Sicherheit

Unsere Gruppe Technik und Sicherheit gewährleistet die technische Unterstützung des Sanitätsdienstes und der Betreuungsgruppen. Sie übernimmt die sicherheitstechnische Absicherung der gesamten Einheit im Einsatz. Gegebenenfalls ist es auch ihre Aufgabe, sich mit anderen Organisationen, wie Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk (THW) abzustimmen.

Die Erfahrung aus vergangenen Tagen hat gezeigt, das die Fachgruppen des DRK ein gewisses Maß an Technik benötigen, um ihren Einsatzauftrag zügig bewältigen zu können.

Der Gruppe stehen moderne Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Natürlich werden die Helfer auf Lehrgängen und Unterweisungen auf ihre Arbeit vorbereitet.

Noch unerlässlicher sind unsere Helfer bei Auslandseinsätzen. Auch hier sind immer wieder Helfer der DRK-Bereitschaft Schlich im Einsatz. Mehr darüber erfahren sie hier.

Unsere Aufgaben

  • Übernehmen von handwerklich-technischen Tätigkeiten mit entsprechendem Werkzeugen und Hilfsmitteln
  • Aufbau von Zelten
  • sicherheitsgerechte Einrichtung und Betrieb von technischen Geräten und Anlagen - wie Notstromversorgung, Beleuchtung, Zeltheizgeräte
  • Überwachung der technischen Geräte während des laufenden Betriebs
  • Mitwirkung bei der Logistik der gesamten Einheit
  • Überwachung des Atem- und Körperschutzes der Einsatzkräfte
  • technische Unterstützung bei Personen-Dekontamination
  • fachliche Beratung bei Unfällen mit chemischen oder radiologischen Stoffen
  • Druchführung technischer Maßnahmen zum Schutze der Einheit bei Unfällen mit Gefahrstoffen
  • Überwachung der Einhaltung gesetzlicher Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und anderer Sicherheitsvorschriften

Neugierig?

Wir suchen noch weitere Helfer, die sich im Bereich Technik und Sicherheit engagieren möchten. Handwerkliche Berufe sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Verantwortungsvolles Handeln und der Spaß im Umgang mit technischen Geräten steht im Vordergrund. Setzen Sie sich doch mit uns in Verbindung und besuchen Sie eine der nächsten Ausbildungsabende.

Techniker bei einer Evakuierung nach einem Bombenfund
Die Gruppe TUS stellt die technische Unterstützung der Einsatzeinheit sicher
Das Schnelleinsatzzelt wird in der Regel für die Unterbringung von Patienten benötigt
Foto: Ein Warndreieck steht vor dem Patientenzelt, in das Helfer gerade eine Person auf einer Trage transportieren.
Ein großer Teil der Ausstattung ist auf dem Gerätewagen verlastet.

zum Seitenanfang

Foto: Helfer an einem Stativ mit 2 Arbeisscheinwerfern
Helfer beim Aufstellen eines Scheinwerferstatives.